Archiv der Kategorie '(post)operaismus'

Holloway / Picciotto: Capital, Crisis and the State

Ende der 70er Jahre vergasst – und nach wie vor einer der besten staatstheoretischen Texte ever! Beginnt auf S. 97 im Buch „The State Debate“ hg. von Simon Clarke (welches auch darüberhinaus empfehlenswert ist – u.a. mit Texten von Joachim Hirsch und Bob Jessop!):
http://libcom.org/files/statedebate.pdf

Als html gibts den Aufsatz hier:
http://centralisering.blogspot.co.at/2005/05/holloway-picciotto-capital-crisis-and.html

Maurizio Lazzarato: Die Fabrik des verschuldeten Menschen

Bei b:books ist die deutsche Ausgabe von Lazzaratos „Essay über das neoliberale Leben“ erschienen:
http://www.b-books.de/verlag/schuld/index.html

Hier etwas Hintergrundmaterial:
Die deutsche Einleitung:
http://www.uninomade.org/die-fabrik-des-verschuldeten-menschen/

„Homo indebitus“, Artikel von ML in le monde diplomatique aus 2012:
http://www.monde-diplomatique.de/pm/2012/02/10.mondeText.artikel,a0075.idx,28

Rezension von Raul Zelik in der aktuellen WOZ:
http://www.woz.ch/1302/die-fabrik-des-verschuldeten-menschen/die-subjektivierung-der-schuld

Sandro Mezzadra: „Border as Method“ (vid)

Sandro Mezzadra über ‚Border as Method: Bordering Practices and Struggles of Mobility in a Globalizing World‘; mit einer smarten Einführung von Michael Hardt:
http://ondemand.duke.edu/video/24266/sandro-mezzadra-border-as-meth (Video 1:13 h)

… Vorgeschmack auf http://www.amazon.com/Border-as-Method-Multiplication-Labor/dp/0822355035, das wir natürlich nicht bei Amazon kaufen werden …

Hier eine Vorarbeit: http://eipcp.net/transversal/0608/mezzadraneilson/en

NEW! Lorey/Nigro/Raunig (Hg.): Inventionen 2

Exodus. Reale Demokratie. Immanenz. Territorium. Maßlose Differenz. Biopolitik

„Inventionen 2 verortet die Aktualisierung poststrukturalistischer Theorien in den gegenwärtigen Kämpfen um neue politische Ordnungen, Ökonomien, Lebensweisen und Wissensformen. Die Besetzungsbewegungen des Jahres 2011 sind dabei impliziter und expliziter Bezugspunkt. In der Logik der gesamten Reihe präsentiert auch dieser Band aktuelle Positionen poststrukturalistischer Theorie und praktiziert damit eine Neuzusammensetzung ihrer Ströme. Die Basis dieser Rekomposition ist die fortgesetzte Wiederaneignung und Neuerfindung zentraler Begriffe der zeitgenössischen politischen Philosophie.“

http://www.diaphanes.net/buch/detail/1441

No Way Out-Buch online!

Vor 5 Jahren – vom 7. bis 9. Dezember 2007 – fand der Ums Ganze Kongress: „No way out? Von (Post)operaismus bis Wertkritik“ in Frankfurt statt. Jetzt ist die Nachlese in Buchform erschienen – und hier downloadbar:
http://umsganze.org/media/nowayout_web.pdf

The Commoner #15: Care Work and the Commons

Massive! Inklusive tollen (und raren!) historischen Texten, u.a. von Rosamaria Dalla Costa!
http://www.commoner.org.uk/index.php?p=114

Silvia Federici: Caliban und die Hexe

Out now! Auf Deutsch!
http://kritikundutopie.net/2012/12/18/soeben-erschienen-caliban-und-die-hexe-von-silvia-federici/

Hardt/Negri: Declaration

the full thing (in english):
http://antonionegriinenglish.files.wordpress.com/2012/05/93152857-hardt-negri-declaration-2012.pdf

Kathi Weeks: The Problem with Work (full book)

Es geht los. Hier findet ihr das 2011 erschienene Buch von Kathi Weeks mit dem schönen Untertitel „Feminism, Marxism, Antiwork Politics, and Postwork Imaginaries“:
http://libcom.org/files/the-problem-with-work_-feminism-marxism-kathi-weeks.pdf

Als Hintergrundtext empfehle ich Kathi Weeks Text „In der Arbeit gegen die Arbeit leben“ aus den grundrissen:
http://www.grundrisse.net/grundrisse37/In_der_Arbeit_gegen_die_Arbeit.htm