Archiv der Kategorie 'wissenschaftskritik'

Dietmar Dath über Religion.

„Schulz: Das heißt, man braucht aber Menschen und keinen Gott?
Dath: Ich weiß nicht, ob das ein Widerspruch ist. Also ich weiß nicht, ob wer Menschen braucht nicht auch einen Gott brauchen kann. Ich meine, es gibt Leute, die brauchen Menschen und gleichzeitig Heavy Metall Platten.“

Benedikt Schulz interviewt Dietmar Dath für den Deutschlandfunk über sein neues Buch, also über Relgion.

Wissensteilung radikal!

Eine russische Forscherin hat mehr als 48 Millionen(!!!) wissenschaftliche Artikel online gestellt – und ist der gerichtlichen Aufforderung, sie vom Netz zu nehmen, nicht nachgekommen. Das ist Wissensteilung!

Alain Badiou über Gott, Welt & Kommunismus

„Ich bin überhaupt nicht engagiert im antireligiösen Kampf. Deshalb werde ich in Frankreich auch immer wieder der Schwäche verdächtigt. Ich bin für die Toleranz gegenüber religiösen Menschen. Alles hängt natürlich von den politischen Positionen ab, die sich aus der Religion ergeben. In Frankreich bin ich bekannt dafür, dass ich die heute vorherrschende Verwendung des Begriffs Laizität als reaktionär kritisiere.“

Ausführliches Interview mit Alain Badiou, wiedergegeben auf dem tollen Blog theoriekritik.ch.

Kapitalozän überwinden!

Spannender Artikel aus Le Monde diplomatique über die Erde im Kapitalzeitalter. Er plädiert für eine wichtige Akzentverschiebung: Wir sollten nicht von Anthropozän sprechen, also von der Ära, in der der Mensch zum alles bestimmenden Faktor unserer Welt geworden ist, sondern vielmehr die Zentralität des Kapitalverhältnisses erkennen – nicht zuletzt um es übewinden zu können. Ein wichtiger Beitrag von Christophe Bonneuil zur noch immer – auch in der Linken – unterbelichteten Rolle gesellschaftlicher Naturverhältnisse!

Ausbeutung oder Respektlosigkeit? Kritik des Klassismusdiskurses

Der Diskurs des Klassismus ist die akademische Antwort auf den Klassenkampf. Er verschiebt die politische Auseinandersetzung gegen Ausbeutung in das diskursive Feld von Antidiskriminierung und Anerkennung und steht damit einer emanzipatorischen Politik weitgehend entgegen.
Hier mein Artikel dazu, der soeben in der aktuellen, ausdrücklich empfohlenen Klassen-Ausgabe der Zeitschrift „Kurswechsel“ erschienen ist.

„Kurswechsel“ zu Klasse, Klassismus & Klassenkampf

Aus dem Editorial des aktuellen Kurswechsel:

„Martin Birkner begegnet dem Klassismus-Ansatz hingegen mit Skepsis. Seine Kritik fokussiert auf die Verschiebung der Debatte von einer antikapitalistischen hin zu einer antidiskriminatorischen Position. In seinem Beitrag greift Birkner die postoperaistische Perspektive auf, um den Nutzen eines akademisch weichgespülten Konzepts“ klassistischer Unterdrückung für eine linke Utopie und Praxis zu hinterfragen.“

Demokratie …

Mein Text aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „malmoe“ – über Begriff, Theorie & Praxis der Demokratie. Eine Langfassung ist in Arbeit und wird in den grundrissen erscheinen …
http://malmoe.org/artikel/regieren/2577

Marx und die Naturfrage (erw. Wiederveröffentlichung) online!

„Marx und die Naturfrage. Ein Wissenschaftsstreit um die Kritik der politischen Ökonomie“, herausgegeben von Hans Immler und Wolfdietrich Schmied-Kowarzik ist online verfügbar. Die ergänzte Neuaflage der Diskussion aus den 1980er Jahren ist hier vollständig zu haben:
https://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-2012010340150/1/MarxUndDieNaturfrage.pdf

Textsammlung zu Wissenschaft(skritik) & gesellschaftlicher Arbeitsteilung

Hier ein Link zu einer im Rahmen der Uniproteste von 2009 entstandenen Linksammlung zum Verhältnis von Wissen, Universität, Kapitalismus:
http://unirot.blogsport.de/texte/

Jenseits von Humbold

Schon etwas älter (2009), jedoch nach wie vor aktuell: Jenseits von Humbold, ein Reader, der im Rahmen der Uniproteste von 2009 in Wien das Licht der Welt erblickte:
http://massenuni.blogsport.de/images/humbold_endversion.pdf
Untertitel: Von der Kritik der Universität zur globalen Solidarischen Ökonomie des Wissens